4 - Dokumentarfilme

 

 

Die Kinder der Seidenstrasse (2008)

Mit Jonathan Rhys Meyers, Chow Yun-Fat

Regie: Roger Spottiswoode, Tom Shankland

1944 entschliessen sich der Fotojournalist George und der Partisan Cheng mit 60 Kriegswaisenkindern vor den Japanern zu flüchten. Ein 1'000 km langer Marsch durch die Wüste und über ein Gebirge stehen ihnen bevor.

 

 

Die Kinder von Paris (2010)

Mit Jean Reno, Mélanie Laurent

Regie: Roselyne Bosch

1942: Die Nazis wollen sämtliche Juden aus Paris deportieren. Zu den Deportierten zählt auch die Familie Weismann. Im Mittelpunkt steht das Leben des 11-jährigen Jo Weismann. Ihm gelingt die Flucht vor der Fahrt in die Vernichtungslager.

 

 

Unter Bauern – Retter in der Nacht (2009)

Mit Veronica Ferres, Armin Rohde

Regie: Ludi Boeken

1943. Der Pferdehändler Siegmund soll mit seiner Frau Marga und der kleinen Tochter Karin in den Osten deportiert werden, was den sicheren Tod für ihn und seine Familie bedeuten würde. Sein alter Kriegskamerad Aschoff bietet an, Marga und Karin unter falschem Namen bei sich auf dem Hof aufzunehmen, obwohl er weiss, dass ein solches "Verbrechen" die Nazis mit dem Tod bestrafen.

 

 

Prager Botschaft (2007)

Mit Hinnerk Schönemann, Hans-Werner Meyer

Regie: Lutz Konermann

Prag 1989: Hunderte von ausreisewilligen DDR-Bürgern haben sich in bundesdeutsche Botschaft geflüchtet. Unter ihnen auch Stefan und Bettina die ihre Hochzeitsreise in der Tschechoslowakei verbringen. Eine humanitäre Katastrophe zeichnet sich ab. Eine Lösung ist nicht in Sicht.

 

 

Soul Surfer (2011)

Mit Anna Sophia Robb, Helen Hunt

Regie: Sean McNamara

Bethany Hamilton scheint eine Karriere als Profisurferin sicher zu sein. Da verliert sie, bei einer Haiattacke, mit 13 Jahren einen Arm. Hat das Leben ohne den Lieblingssport, der ihr Alles bedeutet, noch einen Sinn?

 

 

Nicht alle waren Mörder (2006)

Mit Aaron Altaras, Nadja Uhl

Regie: Jo Baier

Die Jüdin Anna und ihr Sohn Michael sind ständig auf der Flucht vor den Nazis. Die Deportation und den sicheren Tod vor Augen. Immer wieder werden sie von Menschen aufgenommen und versteckt.

 

 

China Cry (1990)

Mit Julia Nickson-Soul

Regie: James F. Collier

Sung Neng Yee ist eine begeisterte Anhängerin Maos. Sie gerät in den Strudel der chinesischen Kulturrevolution, weil sie von ihren Eltern christlich erzogen wurde. Es ist ein Wunder, dass sie der drohenden Erschiessung entgeht. Obwohl sie schwanger ist, steht ihr ein unmenschliches Arbeitslagerleben bevor. Nach einer wahren Geschichte.

 

 

Das Tagebuch der Anne Frank (1959)

Mit Millie Perkins, Joseph Schildkraut

Regie: George Stevens

Das Leben des jüdischen Mädchens Anne Frank. Zwei Jahre lang konnte sie sich vor den Nazis verstecken. Dann wird Anne entdeckt und in ein Vernichtungslager deportiert.

 

 

Begnadete Hände - Die Ben Carson Story (2009)

Mit Cuba Gooding Jr., Aunjanue Ellis

Regie: Thomas Carter

Ben Carson wuchs in grosser Armut auf. Als Schwarzer schienen die Zukunftsaussichten düster. Doch vor allem dank seiner Mutter wurde Ben zu einem der berühmtesten Gehirnchirurgen der Welt.

 

 

Joni 1979)

Mit Joni Eareckson, Bert Remsen

Regie: James F. Collier

Joni, eine lebenslustige Jugendliche ist nach einem Schwimmunfall querschnittsgelähmt. Sie glaubt nicht an eine Zukunft im Rollstuhl und will sich das Leben nehmen. Wie sie wider Erwarten zur Hoffnungsträgerin von Millionen von Menschen wird, zeigt der Film, in dem Joni selbst die Hauptrolle spielt.

 

 

Luther(2003)

Mit Joseph Fiennes, Peter Ustinov

Regie: Eric Till

Der Mönch Luther (Joseph Fiennes) glaubt an Gott. Er muss aber feststellen, dass die Kirche, die eigentlich nach dem Vorbild von Jesus Christus leben sollte, weltlich geworden ist. Macht und Geld beherrschen die Gedanken der führendenMänner der Kirche. Luther stemmt sich unter Lebensgefahr dagegen.

 

 

Gandhi(1982)

Mit Ben Kingsley, Günther Maria Halmer

Regie: Richard Attenborough

Als Anwalt ist Ghandi (Ben Kingsley) ein gemachter Mann. Dennoch macht er die Erfahrung, dass er durch seine Hautfarbe zu einem Aussenseiter gestempeltwird. In Indien löst er durch seinen gewaltlosen Widerstand gegen die Briten, die Kolonialmacht in seinem Land, eine Revolution aus.

 

 

Erin Brockovich(2000)

Mit Julia Roberts, Albert Finney

Regie: Steven Soderbergh

Menschen, die in der Nähe einer Fabrik leben, werden immer wieder krank. Eine einzelne Frau (Julia Roberts) hat sich zum Ziel gesetzt, die Hintergründe herauszufinden. Wider Erwarten wird sie, die zu Beginn keine juristischen Kenntnisse besitzt, zur Initiantin eines der spektakulärsten und grössten Schadenersatzprozesses in den USA. Nach einer wahren Geschichte gedreht. (Schade, dass man die Aussprache der Hauptdarstellerin nicht zensurieren kann.)

 

 

Roger & Me – ein Rebell und sein Mikrofon(1991)

Mit Michael Moore

Regie: Michael Moore

Die Familie des Filmautors Michael Moore hat ihr ganzes Leben dem Automobilhersteller GM gewidmet. Eines Tages wird die Produktion der Autos von den USA ins günstiger produzierende Mexiko verlegt. Für Hunderttausende von Arbeitern bedeutet das der erste Schritt in die Armut. Michael Moore möchte mit allen Mitteln den Verantwortlichen für diese Auslagerung, den Konzernchef Roger Smith, treffen. Ein tragisch-komischer Film, der die jetzige Globalisierung spiegeln könnte.

 

 

Topmodel in Manhattan(1991)

Mit Laura und Jeff Calenberg

 

Jeff und Laura Calenberg arbeiten als Topmodels. Sie verdienen zusammen einige Hundertausend Franken pro Jahr. Sie engagieren sich nebst ihrer Arbeit für Obdachlose und AIDS-Kranke. Eine beeindruckende Dokumentation über zwei Stars in der Modelszene.

 

 

APOLLO 13 (1995)

mit Tom Hanks und Ed Harris

Regie: Ron Howard

Houston, wir haben ein Problem!“ Unter der Leitung des Kommandanten Jim Lovell (Tom Hanks) an Bord von APOLLO 13 und des Chefs der Bodenkontrollstation Gene Kranz (Ed Harris) kämpfen Hunderte von Menschen darum, dass drei Astronauten heil aus dem Weltall zurück kommen.

 

 

Licht im Dunkeln (1962)

Mit Anne Bancroft, Patty Duke

Regie: Arthur Penn

Eine der faszinierendsten Persönlichkeiten ist die blinde Helen Keller . Der Film zeigt ihre Jugend. Damals gelang es einer Lehrerin (Anne Bancroft), nach hartem Kampf, Helen (Patty Duke) die Tür zur Welt zu öffnen. Später doktorierte Helen Keller und setzte sich für die Rechte von Minderheiten ein.

 

 

Jesus – Keiner hat die Menschen bewegt wie er!(1979)

Mit Brain Deacon, Rivka Neuman

Regie: John Krish, Peter Sykes

Milliarden von Menschen haben den 1979 entstandenen Film über das Leben von Jesus Christus (Brain Deacon) gesehen.

 

 

Kindertransporte (2001)

Regie: Mark Jonathan Harris

Um 10‘000 jüdische Kinder 1938/39 vor ihremsicheren Tod zu retten, werden Transporte vom Festland nach England organisiert. Die Dokumentation zeigt die Umstände dieser dramatischen Rettungsaktionen.

 

 

Speer und er(2005)

Mit Sebastian Koch, Tobias Moretti

Regie: Heinrich Breloer

Eine beklemmende Dokumentation über Albert Speer (Sebastian Koch), Hitlers Architekt und Rüstungsminister, der bis zu seinem Tod behauptete, von den Greueltaten der Nazis nichts (oder fast nichts) gewusst zu haben. Am Schluss des Films hat man das Gefühl, dieser Mann habe fast alles gewusst.

 

 

 ID Swiss(1999)

Von Werner Schweizer und Samir

Eine Dokumentation über die multikulturelle Schweiz.

 

 

 Ma Famille Africaine(2004)

Mit Thomas Thümena, Léa Zézé

Regie: Thomas Thümena

Die authentische, tragisch-komische Liebesgeschichte eines afro-schweizerischen Paares.

 

 

 Das Kreuz und die Messerhelden (1970)

Mit Pat Boone, Eric Strada

Regie: Don Murry

Der junge Pfarrer David Wilkerson stellt sich ohne Angst zwischen die Fronten zweier tödlich verfeindeter Gangs in New York.

 

 

Noel Field – der erfundene Spion (1996)

Mit Erika Wallach-Glaser, Herman H. Field

Regie: Werner Schweizer

Ist Noel Field der grosse Wohltäter und Hilfswerkmitarbeiter oder war er ein kommunistischer Aktivist und Spion für Moskau? Arbeitete er vielleicht sogar für den amerikanischen Geheimdienst? Der spannende Dokumentarfilm zeigt viele Fakten, aber das Geheimnis bleibt.

 

 

zur Rubriken-Übersicht